Napoleon Series Archive 2015

Rumfordsäbel für Offiziere um 1810.

Los Nr. 3766 Rumfordsäbel für Offiziere um 1810: Gebogene Rückenklinge (bis auf den Flugrost am Ort in perfektem Zustand) mit im oberen Drittel sehr farbfrischer Bläuung und vergoldeter Ätzung mit gekrönter Chiffre "MJK". Zweispangiges Eisengefäß mit gewaffeltem Ebenholzgriff. Die Stahlscheide (eine Delle) mit zwei Ringen und dem ledernen Säbelgehänge (Leder brüchig und gerissen). Unberührtes Exemplar, alle Stahlteile mit Flugrostüberzug (der Zustand leicht zu verbessern). Länge 100 cm.


Los Nr. 3767 Rumfordsäbel um 1800: Leicht gekrümmte Rückenklinge mit beidseitiger Hohlbahn (fleckig, Schneide schartig, Spitze beschliffen). Eisernes, zweispangiges Bügelgefäß, belederte Hilze. Schwere Stahlblechscheide (rostig) mit markantem Schleppblech (pfeilförmige Marke). Gebrauchs- und Altersspuren. Länge ca. 104 cm.